AWO-Berichte


Vortrag zur
‘Häuslichen Pflege’



Fahrt zum Spargelhof Winkelmann und Dümmer.


2024 wieder on Tour!




Antritt der Heimfahrt.
Doch fangen wir mit der Anreise an:

Nordlippischer Anzeiger 04.11.2023



– Bis zu 4 Wochen Anreise zu Fuß zur Arbeitsstelle
– ununterbrochen 8 bis 10 Monate von zu Hause weg
– tägliche Arbeitszeit von 4 bis 20 Uhr
– Akkordlohn, für 1000 Steine gabs 1 Mark
Das waren vor etwas mehr als 100 Jahren die Arbeitsbedingungen der Wanderziegler!

18.10.2023 
Wir, der erreichten dagegen bereits nach 1 Stunde Busfahrt das Ziegeleimuseum Lage.

Die Personen waren zuvor in Lüdenhausen, Heidelbeck/Tevenhausen, Langenholzhausen und Lemgo/Brake zugestiegen.

Im Eingangsbereich des Ziegeleimuseums wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt und zwei nette Damen führten uns durch die ‘Ziegeleigeschichte’.
Neben den sehr informativen Erklärungen konnten wir die Geschichte auch anhand zahlreicher Infotafeln und Ziegler-Exponaten anschaulich erkunden.

Die Wanderziegler lebten in Gemeinschaftsunterkünften und schliefen mit bis zu 30 Personen in einem Raum.

Sonntags wurde nicht gearbeitet. Am Samstag nahm man ein Bad und machte sich schick um auszugehen.
Zuhause musste sich derweil die Frau um die Kinder und das Vieh kümmern.

Man kann froh darüber sein, dass sich die Arbeitsbedingungen heute grundsätzlich verbessert haben, nicht nur für die Ziegler.
Aber ist der Berufstätige heute deshalb zufriedener?

Den Besuch des
LWL-Museum Ziegelei Lage
können wir jedem nur ans Herz legen!

Nach der Führung konnten wir im Cafe und Bistro “Tichlerstoben/Zieglerstuben” Lippischen Pickert mit Butter, Rübenkraut und Leberwurst verkosten.

Danach blieb noch etwas Zeit sich auf dem Ziegeleigelände umzuschauen.
Einige nutzten diese Gelegenheit, sich den Ringofen, der sogar in Betreib war, genauer anzuschauen und erklären zu lassen.
Wieder einmal ein kurzweiliger, lehrreicher AWO-Nachmittag.

Hier noch ein paar Fotos:


 Halbtagesfahrt zum
Bickbeernhof Brokeloh und zum Steinhuder Meer

02.08.2023
Diesmal vergoss der Himmel Tränen.
Auf der Fahrt zum Bickbeernhof regnete es ununterbrochen.
Trotzdem herrschte in den beiden Bussen eine fröhliche Stimmung.
Auch am Bickbeernhof ließen es sich die 110 Teilnehmer unter der schützenden Überdachung nicht nehmen die verschiedensten ‘Bickbeergerichte’ zu probieren.
Anschließend ging es weiter zum Steinhuder Meer.
Dort angekommen ließ sich auch die Sonne etwas blicken, sodass ein Spaziergang möglich war.
Zwischendurch zog wieder Regen auf, was den örtlichen Gaststätten die Räumlichkeiten füllte.
Bei Kaffee und Kuchen, Eis oder Fischbrötchen und Bier nutzte man das Beisammensein zum Klönen.

Wieder einmal eine gelungene Fahrt, die hoffentlich allen Spaß bereitet hat.

Wie heißt es doch:
Die Vergangenheit ist vorüber – lass sie endlich los.
Die Zukunft kommt erst noch – plane sie, aber lebe nicht gedanklich in ihr.
Der einzige Punkt, an dem du dein Leben aktiv gestalten kannst, ist genau Hier, genau Jetzt.

In diesem Sinne hoffe ich, dass wir uns auch in Zukunft bei weiteren Fahrten und Veranstaltungen wiedersehen.



Grillabend

Mittwoch, 19.07.2023

Draußen feiern und Spaß haben,
unter diesem Motto hatte die AWO zum Grillabend eingeladen.
Bei bedecktem Wetter füllte sich der Platz am Dorfgemeinschaftshaus nach und nach.

50 Personen folgten der Einladung und stellten damit den Organisator vor logistische Sorgen.
Soviel Teilnehmen durften wir nicht unbedingt erwarten.
Wieder konnten wir, wie auch schon bei vergangenen Veranstaltungen, ‘unbekannte Mitbewohner’ begrüßen.
Auch wenn wir nicht mit jedem gleich in ein persönliches Gespräch gekommen sind, werden wir sicher bei zukünftigen Zusammentreffen dazu die Gelegenheit haben.
Jutta und Stefan sorgten am Grill dafür, dass hoffentlich jeder satt geworden ist.


Alle saßen noch lange zusammen und hatten anregende Gesprächsthemen.
Auch die Kinder hatten ihren Spaß.



Wir vom AWO-Vorstand bedanken uns bei Euch, dass ihr durch eure Teilnahme unserer Arbeit Wertschätzung zeigt.

Die letzten traten nach 22:00 Uhr ihren Heimweg an.

Ich bin überzeugt, dass jeder von euch durch solche ‘Zusammentreffen’ auch persönlich die Sinnhaftigkeit einer intakten Dorfgemeinschaft erlebt. 


 Freilichtbühne Bellenberg

Sonntag, 25.06.2023

Diese Fahrt fand statt in Zusammenarbeit der Kalletaler AWO-Ortsvereine Bentorf-Harkemissen, Erder, Heidelbeck-Tevenhausen, Hohenhausen, Kalldorf, Langenholzhausen, Lüdenhausen und Stemmen.
Nicht alle Ortsvereine waren vertreten, aber da wir auch unsere AWO-Freunde aus Lemgo begrüßen durften war der Bus wieder voll besetzt.

Schon an den Haltepunkten floss der Schweiß, da die Sonne es sehr gut mit uns meinte.
Im wohl klimatisierten Bus der Fa. Felix Reisen erreichten wir auf der für Busfahrer anspruchsvollen Zufahrtstrecke wohlbehalten die Freilichtbühne in Bellenberg.

Gespielt wurde ein „Lachmuskelknaller“ mit dem Titel:
Und ewig rauschen die Gelder.
Diese aberwitzige Verwechslungs- und Verwandlungskomödie ist mitten aus dem Leben gegriffen, voller Überraschungen, Situationskomik und schlagfertiger Wortspiele. Da blieb kein Auge trocken.
Die luftige Freilichtbühne passte optimal zum Wetter.

Die Akteure auf der Bühne gaben alles und auch bei ihnen floss der Schweiß.
Man konnte erkennen, dass sind keine Laien, sondern Profis in ihrem Fach.
Text- und Gestensicher brachten sie das Publikum zum Lachen.

Die besten Szenen des Stücks konnten leider nicht auf dem Foto verewigt werden, da der Fotograf seinen Einsatz verpasste, hier aber trotzdem noch einige Fotos:


Zum Abschluss die Akteure:

Es war ein herrlicher, unterhaltsamer Sonntagnachmittag.
Ich bin mir sicher, auch bei der nächste AWO-Fahrt, dann zum Bickbeernhof in Brokeloh und zum Steinhuder Meer, werden sich zahlreiche Mitfahrer der heutigen Fahrt wiedersehen. 


 Berlin, Berlin, wir waren in Berlin!

11. – 13.05.2023

Eine Delegation des AWO Ortsvereins Heidelbeck-Tevenhausen erlebte auf Einladung des MdB, Jürgen Berghahn, 3 informative Tage in Berlin.
Anlässlich der 50+2 Jubiläumsfeier unserer AWO hatte Jürgen uns eingeladen.
Svetlana, wissenschaftliche Mitarbeiterin von Jürgen im Wahlkreisbüro Detmold, empfing uns und weitere eingeladene Personen am Bahnhof Bielefeld.
Sie begleitete und führte uns die 3 Tage nach und durch Berlin und wieder zurück nach Bielefeld.
Schon am Startbahnhof Bielefeld gab es ausreichend Zeit die Mitreisenden der Gruppe kennen zu lernen, da der ICE 1 Stunde Verspätung hatte.
In Berlin angekommen erwartete uns ein gut geplantes und durchgeführtes Programm aus individueller Freizeitgestaltung, Führungen und Stadtrundfahrt durch die Bundeshauptstadt, Information zur Arbeit des Bundestages und einzelner Ministerien und die eines MdB.
Es stand nicht die Parteipolitik im Vordergrund, sondern die Vermittlung des Demokratieverständnisses.
Ich glaube im Namen aller Teilnehmer sprechen zu können, wenn ich unserem Busfahrer, dem ‘Stadt-Guide’ und Svetlana für ihren Service vor Ort herzlichen Dank ausspreche.
Ihr wart großartig.
Wir haben sehr viel neues über die Geschichte Berlins erfahren.
Natürlich auch ein herzliches Dankeschön an Jürgen für die Einladung nach Berlin!
Die Rückreise am Samstag verlief dann planmäßig.
Der ICE kam pünktlich in Bielefeld an.


Fahrt zum Spargelhof Winkelmann
und Fahrt mit Uchter Moorbahn

Samstag, 22.04.2023

Auch in diesem Jahr hat der AWO Ortsverein Heidelbeck-Tevenhausen e.V. wieder eine Fahrt zum Spargelhof Winkelmann in Rahden-Tonnenheide durchgeführt.
Es mussten wieder 2 Busse der Fa. Felix-Reisen eingesetzt werden.

Auf dem Spargelhof angekommen erwartete uns im Restaurationszelt ein Spargel satt – Buffet.

Gegen 13:40 Uhr ging es mit dem Bus weiter nach Essern um dort mit der Moorbahn das große Uchter Moor zu durchqueren.




Unter sachkundiger Führung wurde uns die Geschichte des Moors erklärt.



Die Moorbahn fuhr uns auf holprigen Schienen fast sicher durch das Moor, bis es dann doch passierte:


Alle mussten aussteigen, da ein Wagon aus den Schienen sprang.
Ob es an der Feierlaune der Mitfahrer lag oder ob es sich um einen ‘Fahrfehler’ des Zugführers handelte, konnte nicht aufgeklärt werden.
Nachdem der Wagon wieder in die Gleise ‘gewuchtet’ worden war konnte die Fahrt unfallfrei beendet werden.

Alle Mitfahrer erlebten die Moorbahnfahrt bei bester Stimmung. Es wurde viel gelacht, da immer wieder ein passender, lustiger Kommentar angesagt war.
Nach der Moorbahnfahrt ging es zurück zum Spargelhof Winkelmann, wo man uns mit Kaffee und Kuchen erwartete.

Bei sonnigem Wetter ein wirklich gelungener Tag!
Zufrieden wurde die Rückfahrt gestartet. Auch im Bus ließ die gute Stimmung nicht nach.
Der AWO-Vorsitzende, Karl-Heinz Ridder, hatte wieder einmal alles perfekt geplant, einschließlich des super Wetters.
Dafür noch Mal ein großes Lob und Dankeschön an Dich, Karl-Heinz!


Ein schmerzfreies und gesundes Leben für jeden Menschen!

12.04.2023

Für ihn/sie/es

kommt sicher jede Gesundheitsvorsorge zu spät.

Der AWO-Ortsverein Heidelbeck-Tevenhausen hatte am 12. April 2023 zu einem Informationsabend zur Liebscher & Bracht-Therapie eingeladen.
Schmerzspezialist und Therapeut Viktor Fischer erklärte die Techniken zur Schmerzbehandlung nach der Liebscher & Bracht-Methode.

(rechts? Viktor Fischer)

Mehr als 30 interessierte Besucher, auch aus Nachbargemeinden, hörten aufmerksam zu.

Fleißige AWO-Helfer hatten schon zuvor einen kleinen ‘Imbiss’ vorbereitet.

Der AWO-Vorsitzende, Karl-Heinz Ridder, bedankte sich bei Viktor für seinen Vortrag, bei den Teilnehmern für ihr gezeigtes Interesse und bei den Helfern für ihre Unterstützung.


Gemeinsam stärker: AWO-Ortsvereine Kalletal wollen kooperieren


Halbtagesfahrt zum Orgelmuseum in Borgentreich

08.03.2023
Die Hinfahrt mit insgesamt 47 Teilnehmern aus Heidelbeck, Tevenhausen, Langenholzhausen, Lemgo und Brake war schon wegen der herrlichen Winterlandschaft ein Erlebnis.
Das Orgelmuseum wurde 1980 im ehemaligen Rathaus der Stadt Borgentreich als erstes Orgelmuseum in Deutschland eröffnet.
Eine Vielfalt an Exponaten informiert beeindruckend und lehrreich zugleich über Aufbau und Funktionsweise, Herstellung und Materialien, geschichtliche Entwicklung und kulturelle Bedeutung der “Königin der Instrumente”.

Im Anschluss an die Führung hat uns der Museumsleiter Jörg Kramer mit einem ca. 30-minütigen Konzert an der größten doppelten Springladenorgel der Welt in der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist begeistert.

Danach ging es weiter zum Gasthaus Dohmann, wo wir mit leckerem Blechkuchen und Kaffee/satt verwöhnt wurden.
Alle Teilnehmer waren begeistert und freuen sich schon auf unsere Spargelfahrt am 22.04.2023.

Advents-/Weihnachtsfeier beim “Singenden Wirt” in Berklingen

17.12.2022
Zugegeben, die Busfahrt war etwas lang. Aber wer sagt denn, dass nicht auch im Bus Spaß aufkommen kann! Endlich angekommen haben wir einen kurzweiligen Nachmittag im Gasthaus ‘Zur Post’ beim “Singenden Wirt” verbracht. Nach dem Mittagessen war Gelegenheit in dem ca. 168 Einwohner zählendem Dorf Berklingen sich die Beine zu vertreten. Dann kam der ‘Weihnachtsmann’ und verteilte Geschenke. Es wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Anschließend gab es Kaffee und Kuchen. Danach trat der ‘Singende Wirt’ auf. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Stimmung der 50 Teilnehmer schon ihren Höhepunkt erreicht. Es wurde viel gelacht, mitgesungen und sogar getanzt. Die lockeren, humorvollen Kommentare der Teilnehmer trugen ihren Teil zu der Superstimmung bei. Gegen 17:30 Uhr wurde die Rückfahrt angetreten. Nicht wenige Teilnehmer nutzten noch die Gelegenheit frisch gebackenes Landbrot und Wurstwaren im Gasthof einzukaufen. Auch auf der Rückfahrt im Bus flaute die gute Laune nicht ab. Ein großer Dank an dieser Stelle geht zum wiederholten Mal an den 1. Vorsitzenden der AWO Heidelbeck/Tevenhausen! Karl-Heinz Ridder gelingt es immer wieder interessante Fahrten zu organisieren, an den die Teilnehmer immer sehr viel Spaß erleben. Auch die ‘Kaltverpflegung’ im Bus vergisst er nicht! Die AWO Heidelbeck/Tevenhausen ist auch erfreut darüber, dass immer wieder soviel Freunde der AWO aus Brake, Lemgo und den Kalletaler Ortsteilen der Einladung zur Teilnahme an den AWO-Fahrten folgen und es so gelingt den Bus immer voll zu bekommen. Ein Dankeschön auch an die jeweiligen Busfahrer von Felix-Reisen. Sie haben uns immer sicher zum Ziel gebracht und sind immer freundlich und hilfsbereit aufgetreten. Der Vorstand der AWO Heidelbeck/Tevenhausen wünscht ALLEN eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit und für das Jahr 2023 Gesundheit und viel Lebensfreude. Hoffen wir gemeinsam, dass wir in Frieden noch viele gemeinsame AWO-Fahrten durchführen können.

Es ist nicht der “Singende Wirt”, dessen Stimme hier so hervorsticht!


Halbtagesfahrt zur Modelbundesbahn in Brakel und zur Gräflich von Mengersen’schen Dampfbrauerei Rheder

01.11.2022

Die Modelbundesbahn in Brakel wurde interessiert beäugt und die filigrane Arbeit an den Miniaturwagons und den Figuren wurde bestaunt.
Schade nur, dass an der Ausstellungshalle keine Möglichkeit zum ‘Verweilen’ angeboten wurde. Das schöne Wetter verlangte danach.
Das konnte aber bei der Dampfbrauerei in Rheder nachgeholt werden.
Dort gab es Kaffee & Kuchen und auch andere Kaltgetränke.

Halbtagesfahrt zum Bickbeernhof Brokeloh und zum Steinhuder Meer

24.08.2022

Auch in diesem Jahr konnte der AWO Ortsverein Heidelbeck-Tevenhausen wieder 2 Busse ordern um der großen Nachfrage an Teilnehmern gerecht zu werden.
Die Sonne strahlte, sodass die Teilnehmer hoch erfreut waren, dass die Busse eine Klimaanlage hatten.
Mehr als 100 AWO-Freunde und -Freundinnen aus Brake, Lemgo, Lüerdissen, Langenholzhausen, Heidelbeck und Tevenhausen konnten in Brokeloh verschiedene Gerichte mit Bickbeern probieren.
Vom Bickbeernhof ging es weiter zum Steinhuder Meer.
Dort gab es Gelegenheit zum Bummeln, Einkaufen, Eis oder Fisch essen.
Natürlich wurde auch das ein oder andere Glas Bier oder Wein getrunken.


Grillabend am Dorfgemeinschaftshaus

27.07.2022

AWO-Mitglieder und Gäste trafen sich zum gemeinsamen Grillabend am Dorfgemeinschaftshaus.
Heiko und Dirk hatten ordentlich ‘eingeheizt’ um lecke Grillspeisen auf den Tisch zu bringen.
Die letzten Gäste blieben und verfolgten das EM-Halbfinalspiel der Frauen bis zur Halbzeitpause.
Und wieder war ich überrascht, dass ich schon seit Jahreswechsel in der mir gegenüberliegenden Siedlungsstraße einen neuen Nachbarn habe, den ich heute zum ersten Mal kennenlernen durfte.
Das zeigt doch mal wieder, dass der Besuch der Veranstaltungen der einzelnen Ortsvereine für Jedermann/frau und auch Kinder die Integration in die Dorfgemeinschaft und das Kennenlernen fördert und erleichtert.
Wieder einmal ein schöner gemeinsamer Abend unter Freunden die über DIES und DAS klönen konnten.

Fahrt Spargelhof Winkelmann und Dümmer See

30.04. und 07.05.2022
Wegen der großen Nachfrage haben wir uns kurzfristig entschlossen an 2 aufeinander folgenden Wochenenden zum Spargelhof Winkelmann und zum Dümmer See zu fahren.
Bei sonnigem Wetter konnten wir im Restaurantzelt Spargel satt mit reichlich Beilagen genießen. Nicht wenige kamen auf den Geschmack und versorgten sich im Hofladen noch mit Spargel für zuhause.
Dann ging es weiter zum Dümmer See. Hier konnten wir bei herrlichem Sonnenschein am See spazieren gehen oder im Kaffee oder Biergarten die Segler beobachten.

Was wieder auffiel ist, dass auch immer mehr jüngere AWO-Freunde an den Tages-/Halbtagesfahrten teilnehmen.
Da wir regelmäßig auch Teilnehmer aus Lemgo in unseren Reihen haben kommt es nicht selten vor, dass der Ein oder Andere nach langer Zeit einen alten Freund, eine Freundin oder Arbeitskollegen/in wieder trifft.


50+2 Jubiläumsfeier

12.06.2022
Karl-Heinz Ridder, Vorsitzender der AWO, begrüßte die Gäste beim Gottesdienst anlässlich der Jubiläumsfeier der AWO Heidelbeck-Tevenhausen.
Pastor Benker hielt eine tolle Predigt.
Die Andacht wurde vom Posaunenchor der Kirchengemeinde musikalisch begleitet.

Predigt Pastor Benker:


Über Mittag ließen sich die Gäste die leckere Kartoffelsuppe und/oder Bratwurst schmecken.

Um 13 Uhr begrüßte Karl-Heinz Ridder die geladenen Ehrengäste und Freunde und Freundinnen der AWO.
Nach den Grußworten der Ehrengäste durfte Karl-Heinz Ridder die nachfolgenden AWO-Mitglieder ehren:
– Brigitte Zander für 15-jährige Mitgliedschaft
– Roland Kunst für 25-jährige Mitgliedschaft
– Erika Potthoff für 30-jährige Mitgliedschaft
– Wilma Potthast für 35-jährige Mitgliedschaft

Danach sorgte das Duo Frido Petig und Sammy mit ihren Text- und Liedvorträgen für tolle Unterhaltung.

Audiodatei Frido & Sammy:

Für die Kinder hatte der Verein KJK draußen das Spielmobil vor Ort.
Noch am späten Nachmittag saßen viele Gäste bei bestem Sonnenschein im Zelt vor dem Dorfgemeinschaftshaus beisammen.
Der AWO-Ortsverein bedankt sich bei allen Gästen für die überbrachten Glückwünsche und Spenden.
Der Überschuss bei diesem Jubiläumsfest wird der Aktion Lichtblicke gespendet.